Fördermöglichkeiten für Erwerbstätige

Die Fördermittelpolitik berücksichtigt nicht allein Unternehmensstrukturen, sondern unterstützt auch erwerbstätige Personen mit dem Wunsch oder der Notwendigkeit einer Weiterbildung. 

BEISPIEL
FÖRDERPRAXIS IN DER PERSONALENTWICKLUNG FÜR ARBEITNEHMER IN SACHSEN: 

Ein Angestellter einer Montagefirma möchte einen Sprachkurs besuchen, um sich für die Auslandsprojekte zu bewerben und seine Qualifikation zu erhöhen.

Für den Erwerb der erforderlichen Sprachkenntnisse steht dem Antragsteller das Programm der SAB „Weiterbildungsscheck Sachsen (Förderung beruflicher Weiterbildung) zur Verfügung.


BEISPIEL

Eine freiberufliche Existenzgründerin benötigt eine Softwareschulung, bei der die Gesamtkosten unter 500 € liegen.

Für den Erwerb der erforderlichen Qualifizierung steht der freiberuflich tätigen Existenzgründerin das Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung“Bildungsprämie“ zur Verfügung.


BEISPIEL

Ein Tischler möchte eine Meister-Qualifikation erwerben, um sich selbständig zu machen..

Für den Erwerb der erforderlichen Qualifizierung steht dem Mitarbeiter das Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung“ Meister-BAföG“ zur Verfügung.